100% Natürliche Öle & Bambus Inhalierstick ♻️ | Made in Germany | Zufriedenheitsgarantie

100% Natürliche Inhaltsstoffe

Was sind ätherische Öle?

Ätherischen Öle gewinnt man aus Kräutern, Früchten, Samen, Zweigen, Wurzeln, Ästen, Rinden, Blüten, Blättern, Nadeln oder den Wurzeln von Bäumen. Die Ätherischen Öle werden durch Wasserdampfdestillation, manchmal auch durch Kaltpressung aus Pflanzen gewonnen.

Ätherische Öle: Duft-Wirkung
Die Duftmoleküle dringen über die Nase auf die Riechschleimhaut, die Bestandteil des zentralen Nervensystem ist.

Der Geruchssinn selbst sitzt im ältesten Teil des Gehirns, dem limbischen System. Duftreize können dort die Ausschüttung von Botenstoffen bewirken, die schmerzlindernd wirken oder Wohlbehagen erzeugen. Auch Endorphine werden ausgeschüttet. Diese wirken sehr schmerzstillend und heben die Stimmung.

Eukalyptusöl

Das Eukalyptusöl wird durch Wasserdampf-Destillation der jungen Blätter gewonnen. 50 kg Blätter ergeben 1 l Öl. Der Duft ist leicht zitronig kampferartig, wirkt anregend und erfrischend auf uns.

Seine ursprüngliche Heimat ist Australien. Inzwischen hat er sich auch in Asien, Arabien und Europa angesiedelt. Es gibt ca. 600 verschiedene Arten. Eukalyptus globulus ist ein immergrüner hartholziger Baum. Er gehört zu den höchsten Bäumen und benötigt sehr viel Wasser. Er wurde zur Trockenlegung von Feuchtgebieten eingesetzt und der Eindämmung der Malaria, was im den Namen Fieberbaum verlieh.

Der Inhaltsstoff des Eukalyptus ist Eukalyptol. Er ist für die Frische verantwortlich und wird daher in kalten Wintertagen gerne in der Duftlampe verwendet. Eukalyptusöl wirkt geistig anregend und sorgt für eine reinigende Luft. Sein Duft unterstützt die Konzentration und wirkt erfrischend. Schon die Ureinwohner Australiens, sahen im Eukalyptus eine Art Allzweckmittel.

 

Lavendelöl

Das Lavendelöl wird durch Wasserdampf-Destillation der gesamten Pflanze gewonnen, denn nicht nur die Blüten, auch die Blätter enthalten wertvolles ätherisches Öl. 60 - 150 kg ergeben 1l Öl. Der Lavendel gehört der Familie der Lippenblütler an. Die Pflanze findet hauptsächlich als Zierpflanze oder zur Gewinnung von Duftstoffen verwendet.

Ursprünglich kommt der Lavendel aus Persien, über die kanarischen Inseln kam er dann in den Süden Frankreichs. Heute kann man ihn im gesamten Mittelmeerraumgebiet finden. Auch auf dem Balkan und in Zentraleuropa sowie in England. Er kommt an trockenen, warmen Hängen bis Dalmatien und Griechenland sowie in der Toskana in Italien vor.
Zwischen Juni und August findet die Ernte statt. Meist werden die einzelnen Blüten von Hand geerntet, und zwar immer zu Mittag, denn dann ist das meiste ätherische Öl in den Blüten enthalten. Der wunderbare Duft entsteht aus den Blüten und Stängeln aus denen das ätherische Öl hergestellt wird.
Bei den Römern war der Lavendel ein beliebter  Badezusatz, davon leitet sich auch der Name des Lavendel ab, der so viel wie "waschen" bedeutet.

Schon in der Antike kannte man nicht nur seine Verwendung in der Schönheitspflege, sondern entdeckte viele weitere Eigenschaften. So wurden bekannte Ärzte wie Dioskurides aufmerksam auf das Lavendelöl. Das Öl hat vielseitige Anwendungen in der Aromatherapie. Es sorgt für Ausgeglichenheit und wirkt auf Körper und Geist harmonisierend.

 

Zitronenöl

Das typisch gelbe Öl wird durch Kaltpressung der Schalen gewonnen. 3000 Zitronen benötigt man für 1 l Öl. Sofort bildet sich der wunderbar frische und typische Geruch der Zitrone.

Die Zitrone kommt ursprünglich aus China. Dort wurde Sie schon im zehnten Jahrhundert v. Chr. Kultiviert. Schließlich gelangte sie nach Persien und wurde von Alexander dem Großen nach Griechenland gebracht. Die Zitrone ist ein sogenanntes Rautengewächs, das man heute rund um das ganze Mittelmeer finden kann, das aber natürlich auch noch in Asien und Amerika wächst.

Das erfrischende Zitronenöl aktiviert das Gedächtnis und schärft unseren Geist. Es hat eine stimmungsaufhellende Wirkung und verschafft einen klaren Blick in schwierigen Situationen. Dem Zitronenöl wird eine reinigende Wirkung zugeschrieben und wirkt auch Insektenvertreibend.

 

Pfefferminzöl

Das ätherische Pfefferminzöl wird durch Wasserdampf-Destillation der Blätter hergestellt. Hundert Kilo ergeben einen Liter Öl.
Die Pflanze gehört zu der Familie der Lippenblütler und ist in unseren Breitengraden beheimatet. Während der Blütezeit von Juni bis August trägt sie kleine lilafarbene Blüten. Die glatten Blätter sind mit Öldrüsenschuppen versehen. 
Die Pfefferminze enthält viel ätherisches Öl und enthält bis zu 60 Prozent Menthol. Das Menthol verleiht dem Öl den frischen typischen Minze-Duft. Auf unsere Nerven kann das Öl stimulierend wirken. Das heißt es kann einen klaren Kopf verschaffen, das Gedächtnis stärken und die Konzentration schärfen.

 

Orangenöl

Das ätherische Bio-Orangenöl wird durch Kaltpressung der Schalen gewonnen. 200-300 kg ergeben einen Liter Öl. Die Orange stammt urspürnglich aus China, sie hat deswegen wohl auch den Namen "China-Apfel" bekommen. Der Orangenbaum trägt zur Blütezeit hübsche weiße kleine Blüten, aus denen später die Orangen wachsen. Orangenbäume wachsen inzwischen überall auf der Welt, wo das Wetter entsprechend warm ist. Israel, Amerika, Marokko und natürlich rund um das Mittelmeer.

Besonders Kinder mögen den fruchtigen und warmen Duft des Orangenöls. Er dient auch als Einschlafhilfe. 

Orangenöl wirkt erfrischend auf Körper und Geist. Der Duft ist belebend, warm und sehr beliebt. Ein super Öl das harmonisierend und erheiternd wirkt.

 

Grapefruitöl

Das Grapefruit Öl wird durch Pressen der Schale gewonnen. 200-300 kg ergeben 1 l Öl.

Der immergrüne Baum ist fünf bis sechs Meter hoch, kann jedoch bis zu 15 Meter hoch werden. Die Frucht des Baumes ist die Grapefruit, wird auch Paradiesapfel genannt. Sie ist eine Zitruspflanze, ein Subtropischer Baum aus der Familie der Rautengewächse. Sie ist aus einer Kreuzung aus Orange und Pampelmuse entstanden. Grapefruit kommt aus dem englischen und ist eine Zusammensetzung der englischen Wörter grape=Traube und fruit = Frucht, weil die Früchte weinrebenartig am Baum wachsen.

Grapefruit öl hat einen fruchtigen Duft und wirkt auf unser Selbstvertrauen und die Lebenslust. Das Öl eignet sich hervorragend zum Aromatisieren und bietet ein erfrischendes Wohlgefühl.