Natürliche Bio Öle ♻️ | 100% zufrieden - oder Geld zurück | Made in 🇩🇪

Herstellung

Herstellung von unseren ätherischen Ölen

Zur Herstellung von unseren ätherischen BIO Ölen gibt es eine Vielzahl von Verfahren, die sich je nach der Nutzung verschiedener Pflanzenbestandteile unterscheiden. Jedoch gibt es einiges bei der Herstellung zu beachten, weswegen es nicht selten auch als eine handwerkliche Kunst bezeichnet wird. 

Alle unsere Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und wurden sorgfältig ausgewählt, damit ein perfektes Aroma entsteht. Unsere ätherischen Öle sind 100% natürlich und rein!

 

Wasserdampfdestillation

Das am häufigsten angewandte Verfahren zur Gewinnung von ätherischen Ölen, ist die Wasserdampfdestillation. Hierfür werden die Pflanzenteile auf ein Metallgitter gelegt, wodurch danach ein heißer Wasserdampf eingeleitet wird. Die in der Pflanze vorhandenen ätherischen Öle lösen sich dadurch ab und werden vom Dampf nach oben transportiert. Der Wasserdampf wird im Anschluss in ein gekühltes Rohr geleitet, wodurch es zu einer Flüssigkeit kondensiert. Das gewünschte ätherische Öl schwimmt hierbei über dem Wasser und kann abgeschöpft werden.

Um die Ausbeute zu verbessern, werden Druck, Temperatur und die Dauer des Prozesses auf die jeweiligen Öle abgestimmt.

Die Wasserdampfdestillation hat ihre Ursprünge bereits bei den alten Griechen und hat sich im Laufe der Zeit immer weiter verbessert.

CO2-Extraktion

Hierbei handelt es sich um eine Variante, um besonders reine ätherische Öle zu gewinnen. In einem abgeschlossenen Kreislauf System wird Kohlensäure durch hohen Druck verflüssigt und kann dadurch die Inhaltsstoffe aus den Pflanzen herauslösen. Dieser Prozess läuft bei niedrigen Temperaturen ab, wodurch die empfindlichen Öle nicht zerstört werden. 

Es ist eine der neueren Herstellungsmethoden, die erst seit Ende des 20. Jahrhunderts eingesetzt wird.

Kaltpressung

Die Kaltpressung ist ein schonendes Verfahren, das nur zur Gewinnung von Öl der Schalen von Zitrusfrüchten eingesetzt wird. Zu diesen gehören unter anderem Zitrone, aber auch Orange oder Mandarine. Die Abfälle aus der Produktion von Säften sind hitzeempfindlich und müssen daher ausgepresst werden. Bevor dies jedoch durchführbar ist, muss das übrige Fruchtfleisch und die weiße Haut entfernt werden, sodass nur die Außenhaut übrig bleibt. Mit Hilfe der Presse wird die äußerste Schicht der Fruchtschale zerstört und die kleinen Behälter, in denen die ätherischen Öle eingelagert sind, zum Platzen gebracht. Die freiwerdende Flüssigkeit wird stehen gelassen, bis sich das reine Öl abgesetzt hat und abgeschöpft werden kann.