Wie wirken ätherische Öle wenn sie nasal inhaliert werden?

Wie wirken ätherische Öle wenn sie nasal inhaliert werden?

Bei nasaler Inhalation wirken ätherische Öle auf folgende Weise im Körper

In diesem Blogpost möchten wir über die faszinierende Wirkung ätherischer Öle schreiben, die bei nasaler Inhalation in eurem Körper wirken. Als Gründer glauben wir fest daran, dass der bewusste Einsatz ätherischer Öle eine großartige Möglichkeit ist, euer Wohlbefinden zu steigern. Unsere Begeisterung für die Kraft der Natur inspiriert uns immer wieder dazu, euch mehr Wissen über die Wirkung dieser Pflanzenextrakte zu vermitteln. Also, tauchen wir ein!

Zentrale Wirkung auf das Nervensystem

Wenn ihr ätherische Öle inhaliert, gelangen sie schnell über die Nase in das zentrale Nervensystem. Sie stimulieren die Geruchsrezeptoren, was zur Aktivierung wichtiger Gehirnregionen wie des limbischen Systems, des Thalamus und des Kortex führt. Dies erklärt, warum die Inhalation ätherischer Öle als eine der effektivsten Methoden gilt, um die Stimmung zu heben, Stress abzubauen und den Schlaf zu verbessern. Lavendel ist ein beliebtes Beispiel – der Duft beruhigt die Nerven und hilft, Ängste zu lindern (Cui et al., 2022), (Zhang & Yao, 2019).

Einfluss auf das limbische System

Das limbische System ist dafür verantwortlich, wie wir Emotionen und Erinnerungen verarbeiten. Wenn ihr ätherische Öle wie Lavendel oder Pfefferminze einatmet, gelangen die Duftmoleküle direkt zu diesem wichtigen Zentrum der Emotionen und beeinflussen den Serotonin-Spiegel, wodurch die Stimmung verbessert wird. Diese Wirkung ist nicht nur beruhigend, sondern kann auch dazu beitragen, Ängste zu reduzieren (Takahashi et al., 2014).

Direkte Absorption

Die Duftmoleküle der ätherischen Öle gelangen durch die Nasenschleimhaut schnell in den Blutkreislauf und von dort in wichtige Organe wie das Gehirn oder die Leber. Alpha-Pinen, ein Bestandteil vieler ätherischer Öle, sammelt sich beispielsweise rasch im Gehirn und entfaltet eine beruhigende Wirkung (Satou et al., 2013). Dank dieser schnellen Wirkung können wir die Vorteile ätherischer Öle in kürzester Zeit erleben.

Unterstützung der Atemwege

Durch die Inhalation wird eine Reaktion im Körper ausgelöst, die die Sekretproduktion in den Atemwegen ankurbelt. Das sorgt für eine Reinigung und erleichtert das Atmen. Besonders Öle wie Kiefern- oder Rosmarinöl sind dafür bekannt, diesen Effekt zu haben. Sie fördern die Sekretion von Atemwegsflüssigkeit und sorgen so für eine freie Atmung (Nicolato et al., 2009).

Fazit

Die Inhalation ätherischer Öle ist eine wunderbare und wirksame Methode, um die Stimmung zu verbessern, besser zu schlafen und die Atemwege zu unterstützen. Wir sind begeistert von der natürlichen Kraft dieser Pflanzenextrakte und hoffen, dass euch unser Artikel inspiriert, sie selbst auszuprobieren. Wenn ihr Fragen habt oder eure Erfahrungen teilen möchtet, hinterlasst gerne einen Kommentar oder schreibt uns direkt!